WordPress integriert Google Fotos

WordPress integriert Google Fotos

WordPress Update integriert Google Fotos

WordPress hat ein Update angekündigt, dass Blogger auf der ganzen Welt interessieren wird: Die Integration von Google Fotos. Während WordPress als Content Management System (CMS) bei mehr als 75 Millionen Anwendern auf der Welt erste Wahl ist, wird die Möglichkeit bei Google online Fotos zu speichern weltweit von mehr als 500 Millionen Menschen genutzt.

Um die Fotos zu integrieren muss zunächst die Medienquelle „Fotos aus der Google Bibliothek“ ausgewählt werden und anschließend das WordPress-Konto mit dem Google-Konto verbunden werden. Dieser Vorgang muss nur einmal durchgeführt werden, allerdings wird für das Gmail-Konto die Berechtigung als Administrator benötigt. Ist das der Fall, kann in der Google Bibliothek nach beliebigen Bildern gesucht und diese verwendet werden.

Bereits im Jahr 2015 hat Google bei einem regelmäßigen Update eine smarte Bilderkennungssoftware eingeführt. Mithilfe dieser Software kann bei der Bildersuche nicht nur nach bestimmten Motiven oder Textkennzeichen gesucht werden, die App ermöglicht auch eine Rückwärts-Bildersuche mit der Suchmaschine. Auf diese Weise können lassen sich Fotos wahlweise hochladen oder von einer anderen Quelle einfügen.

Um die Bildsuche zu benutzen zieht der Benutzer ein Bild aus einem Ordner oder dem Browserfenster auf das Suchfeld der Google Bildersuche. Anschließend führt die Software eine Bilderkennung durch und teilt die Ergebnisse mit. Hat der Benutzer das Bild gerade nicht parat, kann auch eine URL-Adresse in das Suchfeld eingefügt werden. Ganz ähnlich funktioniert auch das Einfügen per Upload. Hier kann sich der Benutzer durch die entsprechenden Verzeichnisse klicken und anschließend die Funktion „Bild hochladen“ auswählen.

Bei Benutzern, die zum Beispiel ein Bild von einem Hochhaus benötigen, übernimmt die Bilderkennungssoftware die Suche nach gleichartigen Abbildungen. Die Suchanfrage kann außerdem auf bestimmte Orte oder spezielle Bildgrößen begrenzt werden. Das erspart dem Benutzer das Scrollen durch Hunderte oder Tausende von Bildern. Diese Suche funktioniert nun auch wenn Google Fotos in WordPress integriert wurde. Eins sehr praktische Angelegenheit, für Blogger auf der Suche nach geeigneten Fotos. Sobald ein gewünschtes Foto gefunden wurde, wird durch einen Klick auf „Einfügen“ das Bild in die WordPress Medienbibliothek transportiert. WordPress Premium- oder Business-Kunden können außerdem auf Videos zugreifen, die unter ihrem Google-Account gespeichert sind. WordPress hofft, in Zukunft für die Benutzer weitere Dienste bereitstellen zu können.

0 Kommentare

Eine Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*